Eagle House, Braunschweig

Erweiterung und Umbau eines Wohnhauses

Das Haus befindet sich am südlichen Stadtrand von Braunschweig. Die Wohngegend ist, typisch für ein Quartier aus den sechziger Jahren, charakterisiert durch großzügige Grünflächen, umgeben von zweigeschossigen Wohnbauten mit Sattel- oder Walmdach. Gegliedert in Wohnzimmer, Küche, Schlaf- und Kinderzimmer besitzen ihre Grundrisse eine klare funktionale Trennung.

Hier finden die Überlegungen für den Neubau ihren Ausgangspunkt. Er erhält einen Grundriss, der mit der Idee des offenen Raumes arbeitet, und damit den unterschiedlichen Nutzungen ermöglicht, sich in einem zusammenhängenden Raum zu etablieren. Die damit einhergehende Beweglichkeit in der Platzierung von Nutzungen ist beabsichtigt. Auf Mobiliar wird soweit als möglich verzichtet.

PROJEKTDATEN


Luftaufnahme des Baugrundstücks, Braunschweig


Konstruktives und programmatisches Modell

 

EHB-02
Hauptfassade mit Faltläden

 

EHB-07
Westansicht mit Garage und Erweiterungsbau

 

EHB-08
Eingangsbereich unterhalb der Wohnebene

 

 

EHB-15

 

ehb-06a
Südansicht mit Dachterrasse

 

EHB-01
Gebäudeensemble

 

ProgrammErweiterung und Umbau eines privaten Wohnhauses zu drei unabhängigen Apartments und einer Dachterrasse
StatusRealisierung
OrtBraunschweig, Deutschland
AuftraggeberPrivater Bauherr
FlächeHNF Neubau: 156 m2, Grundstücksgröße: 650 m2
TeamDirk Alten Architekten mit Imke Woelk
KonstruktionHolzrahmenbau aufgelagert auf Stahlstützen und Ortbetonplatte
LeistungenProgramm- und Standortanalyse, Strategische Entwicklung, künstlerisches Konzept, technisches Konzept, Entwurfsplanung, Visualisierung, Realisation
Datum1992
AuszeichnungPremio Internationale di Architettura Andrea Palladio, Preisträger 1992

NACH OBEN ↑