Balance City, Schillerpromenade, Berlin

Nachverdichtung eines gründerzeitlichen Wohnquartiers, Implementierung von zwei unterschiedlichen Bautypen auf den Dächern des Bestandes. Wohnmodell: Experiment und Alltag. Hochprivate Zonen, externe temporäre Räume und neue Service- und Dienstleistungsorte verbinden sich mit Grünräumen, energieerzeugenden Solarsystemen und Sport- und Freizeitangeboten. Die einzelnen „Grundstücke“ werden nicht durch Zäune oder Hecken begrenzt. Landschaft, Stadt und Haus sind schwer zu unterscheiden.

PROJEKTDATEN

 


Typ A: Dachraum auf äußerer Ringbebauung Typ B: Dachraum auf innerer Hofbebauung

 

 

 


Wachstumsprozess äußerer Ring (Typ A)

 

 

 

RTB-24
Wachstumsprozess Hofgebäude (Typ B)

 

 

 

RTB-04
Innenhof:  Erschließung der Rooftops

 

 

 

RTB-05
Schnitt durch die Hofgebäude (Typ B)

 

 

 

RTB-20
Neue Haut des Innenhofes

 

 

 

RTB-07
Grundriss des gesamten Rooftops „Paradise in the City“

 

 

 


Grundriss der Einzelraumeinheiten, untere Ebene (Ausschnitt)

 

 

 

RTB-28

 

 

 

RTB-27
Grundriss der Einzelraumeinheiten, untere Ebene (Ausschnitt)

 

 

 

RTB-13
Schnitt durch die Einzelraumeinheiten

 


ProgrammGebäudeprototyp A: 3- bis 5-Zimmer-Wohnungen als Duplex mit privatem Patio und Dachterrasse
Gebäudeprototyp B: 1- bis 10-Zimmer-Wohnungen als Einzelräume auf gemeinschaftlicher Dachterrasse
StatusStudie
OrtQuartier Schillerpromenade, Berlin-Neukölln
AuftraggeberSenatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
FlächeUntersuchungsgebiet: 43.000 m2
Gebäudeprototyp A - BGF: 7020 m2, HNF: 6290 m2
Gebäudeprototyp B - BGF: 5180 m2, HNF: 3500 m2
LeistungenProgramm- und Standortanalyse, Strategische Entwicklung, künstlerisches Konzept, technisches Konzept, Entwurfsplanung, Visualisierung
Datum2015

NACH OBEN ↑