Profil

 

IMKEWOELK + Partner ist ein Architekturbüro, das Architektur und Kunst, Planungspraxis und Forschung verbindet.

„Wir betrachten die Welt als Kräftefeld zwischen Natur und Urbanisierung, zwischen Stabilität und Wandel, zwischen Individualität und Gemeinschaft.“

Jedes unserer architektonischen Werke verkörpert darin einen demokratischen Knotenpunkt von Relationen, den man als Ganzes oder auch von seinen verschiedenen Dimensionen her verstehen kann: als Idee, als Kunst, als technische Lösung, als soziales Feld.

Im Zentrum unserer Arbeit steht die Auseinandersetzung mit dem offenen Raum, der seit den bedeutenden Bauten von Ludwig Mies van der Rohe viel diskutiert wurde.

„Wir sind davon überzeugt, dass dieser vorausschauende Raum in seiner spezifischen Universalität sowohl als gesellschaftliche Idee wie auch gestalterisch über viel Potential verfügt.“ 

Nicht als neutrale Fläche, sondern als präzise ausformulierter Ort, der vielfältige Interpretationen zulässt und über seinen Gebrauch vervollständigt wird.

 

Hier liegt auch das Erbe der Kunst des 20. Jahrhunderts, das die Unabgeschlossenheit, das Fragment, das offene Werk zum Programm erhebt.

„In diesem wichtigen Spannungsfeld arbeiten und experimentieren wir an Raumstrategien und Identitäten, die undogmatisch und sinnlich sind, offen für das Unerwartete und Andere, vielseitig und für den Alltag geeignet.“

Die Komplexität und Effektivität unserer Projekte entstehen aus der Verwirklichung von ökologischen und sensorischen Qualitäten, die ökonomisch und human sind.